Zubehör

Geschenktasche für Weinflaschen

Artikel Nr: 200237
2,90 *

Verfügbarkeit: 1 bis 2 Tage

  1 Stück auf Lager

Lesezeichen/Weitersagen:

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Details

Geschenktasche für Flaschen aus handgeschöpftem Papier in rot mit goldfarbenem Muster.

Größe: 30 x 11 x 8

Herkunft: Nepal

Hersteller: Get Paper Industry - Papeterie

Get Paper Industry ist ein Unternehmen, das handgeschöpftes Papier und Papierprodukte herstellt. Ziel ist es, traditionelles nepalesisches Handwerk zu nutzen, um Beschäftigungs-möglichkeiten mit sauberen Arbeits-bedingungen und umweltfreundlichen Produktionstechniken zu ermöglichen. Get Paper Industry unterstützt die örtliche Gemeinschaft mit ihren sozialen Aktivitäten im Gesundheits-, Bildungs-, Umweltbereich und ihren Einkommensbeschaffungsprogrammen.

Als Rohmaterial finden Baumwollabfälle, andere landwirtschaftliche Abfälle wie Bananenblätter und auch Altpapier Verwendung. Das Papier wird durch einfache "Hand-Technik" geschöpft und an der Sonne getrocknet. Anschließend werden die getrockneten Papierbögen geschnitten und können zu verschiedenen Papierprodukten weiterverarbeitet werden.

Leistungen und Ziele von GPI Bei GPI arbeiten 125 Menschen, darunter 72 Frauen. GPI garantiert eine faire Bezahlung mit besseren Löhnen, die etwa 20% über dem gesetzlichen Mindestlohn liegen. Neben diesem Grundlohn richtet sich die tatsächliche Bezahlung für alle MitarbeiterInnen nach der jeweiligen erreichten Stückzahl. Damit beträgt das aktuelle Gehalt fast das Doppelte des Minimallohnes. Neben besseren Löhnen sind weitere Leistungen für die MitarbeiterInnen von besonderer Bedeutung: Freies Mittagessen Gesundheitsfonds (z.B. volle Übernahme teurer Krankenhauskosten) Angebot eines Sparsystems Partizipation in der Firmenleitung mit regelmäßigen Treffen, gefördert durch ein Bonussystem GPI produziert handgeschöpftes Papier und alle Sorten von Papierprodukten. Von den erwirtschafteten Einnahmen werden mit Hilfe der Nichtregierungsorganisation General Welfare Pratithan (GWP) 25% für Sozialprojekte verwendet.